Nachhaltige & integrierte Mobilität

Allgemeine Infos

Mit dem Leitbild Mobilität 2030 hat die Stadt Bochum eine klare Vision für die zukunftsweisende Mobilität in der Stadt formuliert, um die Teilhabe und Lebensqualität aller Bochumer*innen im Sinne der Bochum Strategie zu steigern. Unter dem Titel »Umweltbewusst mobil in Bochum – zuverlässig, bezahlbar, vernetzt« greift das Leitbild die Chancen der Digitalisierung konkret auf. Zwischen dem Handlungsfeld nachhaltige und integrierte Mobilität bestehen zudem Synergien mit dem Klimaplan Bochum 2035 und dem dort definierten Handlungsfeld der klimaneutralen Fortbewegung.

Projekte

Nachhaltig und lückenlos mobil in Bochum

Status: In Umsetzung

Aufbauend auf der systematischen Erfassung von Verkehrsdaten soll eine intelligente Verkehrssteuerung sukzessive optimiert und effizienter gestaltet werden. Dazu gehören die Verkehrsstrommessung über ein stadtweites Sensornetz an ausgewählten Knotenpunkten sowie die Verkehrsflussoptimierung durch die LSA-Beschleunigung für den ÖPNV. Die Transformation zur „Stadt der kurzen Wege“ wird hierdurch gestärkt.

Ausbau nachhaltiger Mobilitätsangebote

Status: In Umsetzung

Die BOGESTRA AG treibt den Ausbau nachhaltiger Mobilitätsangebote systematisch voran. Dazu gehören die Einrichtung von Mobilstationen an Knotenpunkten des ÖPNV sowie die Implementierung und Ausbau eines e-Lastenrad-Sharing-Systems in Kooperation mit der Wohnungswirtschaft, sowie auch die Ausweitung des CarSharing Angebots in der Stadt

Ausbau der Elektromobilität

Status: Umgesetzt

Der Ausbau der Elektromobilität erfolgt in Bochum durch unterschiedliche, sich ergänzende Maßnahmen. Dabei wird unter anderem die E-Mobilität im Quartier durch e-CarSharing, e-Bikes und e-Lastenräder unterstützt. Fahrzeuge mit Elektroantrieb finden im ÖPNV, bei der Straßenreinigung und in weiteren betrieblichen Flotten vermehrten Einsatz. Um all dies zu realisieren, wird die Ladeinfrastruktur stetig ausgebaut. Mit den Stadtwerkedrive-Lösungen erfolgt der Ausbau auch im Privatbereich.

eCargo Hub Bochum

Status: Umgesetzt

Im Projekt wird ein innovativer Ansatz im Bereich der nachhaltigen Stadtlogistik umgesetzt, der insbesondere eine Optimierung der Paketlieferung in die Innenstadt zum Ziel hat. Der eCargo HUB ist ein Lastenrad-Hub, der als Zwischenlager fungiert und die Zustellung für Paketlogistiker mit dem Lastenrad auf der letzten Meile ermöglicht.

Fahrradgarage Parkhaus P7

Status: In Planung

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung errichtet in unmittelbarer Bahnhofsnähe eine Fahrradgarage. Es handelt sich dabei um einen wettergeschützten, offenen Pavillon mit Platz für maximal 170 Fahrräder.

Parkraumdigitalisierung & Parkraumdatenerfassung

Status: Umgesetzt

Im gesamten Stadtgebiet wurde 2020 das Bargeld- und kontaktlose Bezahlen an städtischen Parkscheinautomaten und in städtischen Parkhäusern per App eingeführt. Sukzessive wurden die Bochumer Parkhäuser mit Kennzeichenerkennung per Kamera ausgestattet. Darüber hinaus wurde das Parkleitsystem zur Reduzierung von Parksuchverkehren modernisiert. In der Pilotphase wurde zudem ein Modellprojekt für die intelligente Parkraumüberwachung mittels optischer Sensoren durchgeführt

Mutti-App (integrierte Mobilitätsplattform)

Status: Umgesetzt

Ziel ist die Schaffung einer zentralen Plattform zu Themen der Mobilität im kommunalen Maßstab mit Schnittstellen zur regionalen und überregionalen Mobilität. Dabei ist die Verknüpfung verschiedener Verkehrsträger in einer bundesweiten App für Fahrgäste des ÖPNV und SPNV vorgesehen. Die „Mutti-App“ ist eine multimodale Informations-App, die inter-/multimodales Routing und Tür-zu-Tür-Navigation bietet.